Versand innerhalb der EU Versandkostenfrei ab 39 EUR Lieferzeit 1-3 Werktage

Was ist das Toxische-Schock-Syndrom und was hat es mit Menstruationstassen zu tun?

Zunächst verraten wir dir einmal worum es geht: Bei dem Toxischem-Schock-Syndrom (kurz TSS) handelt es sich um eine äußerst selten auftretende, aber ernstzunehmende, Erkrankung. Sie wird von Bakterien verursacht und tritt vor allem während der Menstruationsblutung auf.

Im Rahmen der Periode wird TSS meist durch die Verwendung von innenliegenden Periodenprodukten, wie Tampons oder Menstruationstassen, hervorgerufen. Durch die Störung der Schleimhautbarriere können Gifte schneller in die Blutbahn oder Gebärmutter übertreten. Daher ist es wichtig, bei der Verwendung von Menstruationstassen und Tampons auf gute Handhygiene zu achten. Wasche deine Hände für mindestens 20 Sekunden bevor du Periodenprodukte einführst. Außerdem solltest du deine Tasse regelmäßig entleeren und sie nach Empfehlung reinigen.

TSS tritt äußerst selten auf: Schätzungen zufolge erkranken heutzutage etwa drei von 100.000 Personen mit Perioden an dem Toxischen-Schock-Syndrom. Aber Vorsicht: Auch unsere nicht-menstruierenden Mitmenschen können TSS bekommen. Wie eine beanspruchte Schleimhautbarriere, können auch Wunden, Hautinfektionen und Verbrennung als Bakterien-Herde dienen und zu der Krankheit führen. Auch wenn das Toxische-Schock-Syndrom äußerst selten auftritt, sollte man es nicht unterschätzen. Wenn du während deiner Periode an hohem Fieber, Erbrechen, Durchfall, sonnenbrandähnlichen Symptomen, Kopf- oder Muskelschmerzen leidest, entferne deine Menstruationstasse sofort und wende dich an einen Arzt unter Hinweis auf TSS.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.