Versand innerhalb der EU Versandkostenfrei ab 39 EUR Lieferzeit 1-3 Werktage

FAQs Menstruationstassen

Wie finde ich die richtige Größe für mich?

Der SELENACUP muss gut abdichten, darf nicht verrutschen und sollte zudem leicht einzuführen und wieder herauszuholen sein. Die richtige Größe hängt von Ihrer Blutungsstärke und Ihren körperlichen Voraussetzungen ab. Größe und Gewicht spielen keine Rolle.

Wichtige Faktoren sind:

Blutungsstärke: bei leichter Blutung genügt ein kleiner SELENACUP, bei starker brauchen Sie einen größeren, um ihn weniger oft entleeren zu müssen.
Zustand des Beckenbodens: Unser SELENACUP ist in 2 Härtegraden erhältlich, SELENACUP und SELENACUP Aktiv. Grundsätzlich gilt: je besser der Beckenboden trainiert ist, desto härter muss eine Menstruationstasse sein, um richtig abzudichten und nicht auszulaufen. Woher kann man wissen, wie gut der Beckenboden ist? Führen Sie hierzu einfach Ihren gewaschenen Finger in die Scheide ein und kneifen Sie fest zusammen, als würden Sie den Finger einsaugen wollen. Spüren Sie ein Antippen oder eine Umarmung oder weniger, benötigen Sie einen klassischen SELENACUP. Sollten Sie eine regelrechte Umklammerung spüren über mehrere Sekunden und zudem vielleicht auch regelmäßig Sportarten wie Reiten, Pilates, Bauchtanz oder Ballett nachgehen, benötigen Sie eher einen SELENACUP Aktiv.
Sitz des Muttermundes: Hier gilt grundsätzlich: Befindet sich der Muttermund weit oben in der Scheide brauchen Sie eine lange Tasse, sitzt er nahe am Scheideneingang eine kurze. Um dies festzustellen, führen Sie Ihren gewaschenen Finger ein und tasten Sie die Vagina in alle Richtungen ab, auf der Suche nach einem donutartigen Grübchen - ähnlich der Nasenspitze oder Penisspitze. Merken Sie sich, wie weit Sie den Finger einführen mussten. Wenn Sie den Finger ganz oder fast ganz einführen mussten (oder nichts gefunden haben), benötigen Sie eine L oder M. Mussten Sie den Finger bis zur Hälfte einführen, passt eine M oder S. Haben Sie ihren Muttermund weit unten gefunden, so dass Sie den Finger nur bis zum ersten Fingergelenk einführen mussten, brauchen Sie eine S. Sollte die S noch immer zu lang sein, können Sie die Tasse umdrehen, sodass der Ring innen liegt oder den Ring abschneiden und die Kanten abfeilen.

Die richtige Größe ergibt sich dann aus diesen drei Faktoren.

Sollten Sie sich unsicher sein, welche Größe zu Ihnen passt, helfen wir Ihnen jederzeit gerne. Schreiben Sie uns einfach!

 

Abmessungen

S 1 S M

S LFassungsvermögen:

S: 21,00 ml

M: 26,12 ml

L: 33,71 ml

Wie führe ich die SELENACARE Menstruationstasse richtig ein?
Waschen Sie zunächst Ihre Hände, dann falten Sie den SELENACUP und führen ihn mit der gefalteten Seite voran in die Scheide ein. Das geht anfangs sehr gut unter der warmen Dusche, wo Sie sich gut entspannen können und reichlich Wasser zum Befeuchten des SELENACUPs vorhanden ist. Am besten Sie gehen einfach in die Hocke oder stellen ein Bein hoch. Es geht natürlich auch sitzend auf der Toilette.

Der SELENACUP sollte so tief sitzen, dass Sie ihn nicht mehr spüren. Ob Sie ihn bis vor den Muttermund einführen oder etwas weniger weit, ist dabei Geschmackssache und auch vom Sitz der Muttermundes abhängig. In jedem Fall sollten Sie noch gut an Ihren SELENACUP kommen, um ihn wieder entfernen zu können. Versuchen Sie den SELENACUP nach dem Einführen ein wenig zu drehen, indem Sie ihn an den Rillen unten umfassen und umfahren Sie ihn am oberen Rand mit Ihrem Finger um sicher zu stellen, dass er sich entfaltet hat und einen Unterdruck bilden kann. Gegebenenfalls können Sie die Scheidenwände mit dem Finger etwas beiseite drücken, damit die Tasse sich gut entfalten kann.

 

selenacup_tampon

Welche Falttechnik und Körperhaltung für Sie dabei die geeignetste ist, wird jede Frau nach spätestens 2 – 3 Zyklen selbst herausfinden. Wasser oder silikonfreundliches Gleitgel kann das Einführen erleichtern.

foldingx

Lassen Sie sich auf keinen Fall entmutigen, wenn es am Anfang nicht gleich klappen sollte. Übung ist alles und jede Frau ist verschieden. Sollten Sie anfangs Probleme haben, Ihr SELENACUP nicht dicht sein oder Sie ihn deutlich spüren, liegt dies nur in seltenen Fällen an der "falschen Größe" sondern an der ungewohnten Anwendung. Versuchen Sie es mit folgender Technik:

Sie geben Ihren SELENACUP nur zur Hälfte in die Scheide, so dass er noch halb unten herausschaut. Am leichtesten geht das entweder im Stehen mit einem Bein aufgestellt oder in der Hocke. Bereits dann lassen Sie ihn aufgehen und kontrollieren die korrekte Entfaltung, indem Sie mit dem Finger am oberen Ring entlang fahren. Gegebenenfalls kann die Scheidenwand dabei mit dem Finger zur Seite geschoben werden, so dass er richtig aufgeht. Dann “saugen” Sie den Cup mit Ihrer Scheidenmuskulatur langsam hinters Schambein (der Knochen den man vorne tasten kann). Sie können auch gleichzeitig ein wenig von unten mit den Fingern schieben. Von der Richtung her müssen Sie ihn eher nach hinten Richtung Po als einfach nur nach oben einführen. So sollte Ihr SELENACUP dicht sein und nicht weh tun, da er am optimalen Ort sitzt. Haben Sie dennoch Schwierigkeiten, bitte schreiben Sie uns.

Was wenn meine SELENACARE Menstruationstasse undicht oder spürbar ist?
Sollten Sie Ihren SELENACUP nach dem Einführen noch deutlich spüren oder er von Anfang an - also gleich nach dem Einführen - undicht sein, versuchen Sie einmal folgende Technik:

Sie geben Ihren SELENACUP nur zur Hälfte in die Scheide, so dass er noch halb unten herausschaut. Am leichtesten geht das entweder im Stehen mit einem Bein aufgestellt oder in der Hocke.Bereits dann lassen Sie ihn aufgehen und kontrollieren die korrekte Entfaltung, indem Sie mit dem Finger am oberen Ring entlang fahren. Gegebenenfalls kann die Scheidenwand dabei mit dem Finger zur Seite geschoben werden, so dass er richtig aufgeht. Dann "saugen" Sie den Cup mit Ihrer Scheidenmuskulatur langsam hinters Schambein (der Knochen den man vorne tasten kann). Sie können auch gleichzeitig ein wenig von unten mit den Fingern schieben. Von der Richtung her müssen Sie ihn eher nach hinten Richtung Po als einfach nur nach oben einführen. So sollte Ihr SELENACUP dicht sein und nicht weh tun, da er am optimalen Ort sitzt. Haben Sie dennoch Schwierigkeiten, bitte schreiben Sie uns

Was mache ich wenn sich meine SELENCARE Menstruationstasse nicht mehr entfernen lässt?
Sollten Sie Ihren SELENACUP nach dem Einführen noch deutlich spüren oder er von Anfang an - also gleich nach dem Einführen - undicht sein versuchen Sie einmal folgende Technik:

Sie geben Ihren SELENACUP nur zur Hälfte in die Scheide, so dass er noch halb unten herausschaut. Am leichtesten geht das entweder im Stehen mit einem Bein aufgestellt oder in der Hocke. Bereits dann lassen Sie ihn aufgehen und kontrollieren die korrekte Entfaltung, indem Sie mit dem Finger am oberen Ring entlang fahren. Gegebenenfalls kann die Scheidenwand dabei mit dem Finger zur Seite geschoben werden, so dass er richtig aufgeht. Dann "saugen" Sie den Cup mit Ihrer Scheidenmuskulatur langsam hinters Schambein (der Knochen den man vorne tasten kann). Sie können auch gleichzeitig ein wenig von unten mit den Fingern schieben. Von der Richtung her müssen Sie ihn eher nach hinten Richtung Po als einfach nur nach oben einführen. So sollte Ihr SELENACUP dicht sein und nicht weh tun, da er am optimalen Ort sitzt. Haben Sie dennoch Schwierigkeiten, bitte schreiben Sie uns

Was mache ich wenn mein SELENACUP sich nicht mehr entfernen lässt?

Versuchen Sie sich zunächst zu entspannen und auf keinen Fall panisch zu werden! Wenn Ihre Beckenbodenmuskulatur entspannt ist, wird es viel leichter gehen, den SELENACUP wieder zu entfernen. Gehen Sie am besten in die warme Dusche, stellen Sie sich gut hüftbreit mit dem Rücken an die Wand und rutschen Sie in die tiefe Hocke. So kommt der Cup von alleine deutlich tiefer und Sie werden ihn besser erreichen können. Falls nicht, pressen Sie wie bei Stuhlgang nach unten und ziehen Sie den SELENACUP gegebenenfalls zusätzlich sanft am unteren Ring in einer Zickzackbewegung nach unten. Versuchen Sie nun mit Ihrem längsten Finger den oberen Rand des Bechers einzudrücken oder drücken Sie den Cup an den unteren Rillen mit zwei oder drei Fingern zusammen; um den Unterdruck zu lösen und holen ihn dann heraus.

Sollte Sie ihn dennoch nicht herausholen können, suchen Sie bitte Ihren Gynäkologen auf.

Generell sollten Sie mit der richtigen Größe nicht in diese Situation kommen. Schauen Sie mit Hilfe der Faktoren unter "Wie finde ich die richtige Größe für mich?" nochmal nach und/oder schreiben Sie uns gerne.

Kann der SELENACUP auch beim Sport getragen werden?
Ja, der SELENACUP ist ideal für den Sport geeignet und bietet sogar beim Schwimmen und Reiten 100%-igen Schutz.
Kann der SELENACUP auch nachts getragen werden?
Ja, der SELENACUP kann tagsüber und nachts (auch ohne Slip) bis zu 12 Stunden getragen werden.
Wann muss ich den SELENACUP entleeren?
Da die Menstruationsstärke sehr verschieden ist, variiert auch die Tragedauer. Wir empfehlen den SELENACUP anfangs in ähnlichen Intervallen wie sonst Binden oder Tampons zu entleeren. Nach kurzer Zeit kommen Sie dahinter, wie lange Sie ihn tragen können. Spätestens jedoch nach 12 Stunden sollte er entleert werden
Wie entleere ich den SELENACUP?
Zum „Wechseln” des Bechers leeren Sie diesen in die Toilette oder ins Waschbecken.
Wie kann ich den SELENACUP herausholen?
Beim Herausholen muss zunächst der entstandene Unterdruck gelöst werden.
Waschen Sie sich zunächst die Hände, dann lösen Sie hockend oder auf der Toilette sitzend den entstandenen Unterdruck, indem Sie leicht nach unten pressen und dann entweder mit einem Finger den oberen Rand des SELENACUPs eindrücken oder den Cup mit zwei Fingern am unteren Ende zusammendrücken. Sie sollten ihn dann ohne Widerstand problemlos herausholen können. Falls noch ein deutliches „Ziehen“ oder  ein Widerstand spürbar ist, ist der Unterdruck noch nicht ausreichend gelöst.
Wie reinige ich den SELENACUP?

Während der Periode reicht es aus, den SELENACUP mit Wasser und pH-neutraler Seife zu reinigen. Wenn Sie auf einer öffentlichen Toilette sind, können Sie den SELENACUP mit Toilettenpapier, einer mitgebrachten Wasserflasche oder den SELENACARE Feuchttüchern sauber machen. Sie können aber auch darüber urinieren, Urin ist - sofern sie gesund sind - steril und eignet sich somit sehr gut.

Nach dem Kauf und vor jeder Periode sollte der SELENACUP etwas gründlicher gereinigt werden. Legen Sie den SELENACUP dazu in den mitgelieferten Reinigungsbehälter, füllen Sie ihn mit Wasser, verschließen ihn mit dem Deckel und stellen Sie ihn für 2-3 Minuten bei 800-1000 Watt in die Mikrowelle.

Natürlich können Sie den SELENACUP auch in einem Topf mit reichlich Wasser legen, dieses am Herd zum Kochen bringen und für 2-3 Minuten kochen lassen. Achten Sie dann jedoch darauf, dass der SELENACUP nicht am Topfboden liegt, da er sonst beschädigt werden kann. Sie können ihn beispielsweise in einen Schneebesen stecken. Lassen Sie den Topf nie unbeaufsichtigt.

Bei Verfärbungen helfen Tabletten zur Gebissreinigung. Den SELENACUP über Nacht darin einlegen und anschließend gut mit Wasser abspülen.

Die kleinen Löcher am Rand können Sie gegebenenfalls mit Interdentalbürsten reinigen.

Achten Sie auf jeden Fall immer auf höchstmögliche Sauberkeit, damit die Scheidenflora im Gleichgewicht bleibt.

Wie bewahre ich den SELENACUP auf?
Für eine möglichst lange Verwendungsdauer, sollte der SELENACUP geschützt und mit ausreichender Luftzufuhr gelagert werden. Das mitgelieferte Baumwollsäckchen ist dafür ideal geeignet.
Wie reinige ich den SELENACUP nach einer Pilzinfektion?
Nach einer Pilzinfektion (oder einer vaginalen Entzündung) ist es besonders wichtig, SELENACUP gründlich zu reinigen, um eine Reinfektion zu vermeiden. Kochen Sie den SELENACUP dazu 3x für 20 Minuten in einem Topf mit reichlich Wasser aus. Den Becher am besten in einen Schneebesen stecken, um eine Beschädigung des SELENACUPs zu vermeiden. Den Topf nie unbeaufsichtigt lassen. Zwischen den Kochzeiten an der Luft trocknen lassen. So werden auch Sporen abgetötet. Denken Sie auch daran, das Aufbewahrungssäckchen bei mindestens 60 Grad zu waschen.
Kann ich den SELENACUP im Wochenbett verwenden?
Es wird momentan nicht empfohlen, Menstruationstassen während des Wochenflusses zu verwenden.
Wie wird der SELENACUP hergestellt?
SELENACUP wurde in Österreich entwickelt und designt. Das medizinische Silikon für den Cup kommt von unserem Partner Wacker AG in München.
Kann ich den SELENACUP auch bei Latexallergie benutzen?
Ja, Sie können den SELENACUP auch benutzen, wenn Sie eine Latexallergie haben. Er ist latexfrei.
Kann ich den SELENACUP auch prophylaktisch einführen?

Ja, Sie können den SELENACUP bereits einführen, wenn Sie die Regel in den nächsten Stunden bekommen werden. Die maximale Tragedauer von 12 Stunden sollte jedoch auch hier nicht überschritten werden.

Von einem Einführen zur "Probe" unabhängig von der Zyklusphase raten wir jedoch ab.

Mein SELENACUP hat nach dem Auskochen einen weißen Belag. Muss ich ihn entsorgen?
Nein. Vermutlich wohnen Sie in einem Gebiet mit sehr kalkhaltigem Wasser, welches die Ablagerungen verursacht. Geben Sie beim Abkchen einfach einen Schuss Essig ins Wasser, um diese zu entfernen.
Was ist TSS und kann diese Erkrankung auch bei der Verwendung von Menstruationstassen auftreten?
Das Toxische-Schock-Syndrom (TSS) ist eine äußerst selten auftretende, aber ernst zu nehmende, durch Bakterien verursachte Erkrankung, die besonders während der Menstruation auftreten kann.
TSS kann insbesondere durch die Verwendung von Damenhygieneartikeln, in seltenen Fällen auch durch Menstruationstassen, hervorgerufen werden. Daher ist es besonders wichtig, auf gute Händehygiene im Umgang mit der Menstruationstasse zu achten, sie nach spätestens 12 Stunden zu leeren und stets nach Empfehlung zu reinigen. Bei auftretenden gesundheitlichen Beschwerden ist die Menstruationstasse sofort zu entfernen und eine Arzt - unter Hinweis auf TSS - zu konsultieren.
Welche Unterschiede bestehen zwischen Selenacup, Selenacup Aktiv und Selenacup Basic?

Alle 3 Menstruationstassen sind aus hochwertigstem medizinischen Silikon gefertigt. Der Selenacup Aktiv ist etwas härter und daher für die sportliche Frau konzipiert, die durch den Sport mitunter auch die Beckenbodenmuskulatur gestärkt hat.

Beim Sport wird auch die Beckenbodenmuskulatur kontrahiert und bei weicheren Tassen könnte es dann zu Undichtheit führen. Der Selenacup Basic hat den selben Härtegrad wie die Selenacup, wird aber nur in der Farbe „Mint“ angeboten und der Packungsinhalt enthält keinen Sterilisationsbecher wie bei Selenacup oder Selenacup Aktiv.

Muss ich etwas beachten, wenn ich eine Spirale oder Kupferkette trage?
Grundsätzlich ist die Benutzung einer Menstruationstasse möglich, wenn Sie eine Spirale oder Kupferkette tragen. Wir bitten Sie trotzdem, dies mit Ihrem Arzt abzuklären. Wichtig ist, dass der Faden nicht zwischen Menstruationskappe und Scheidenwand eingeklemmt wird – ggf. kann Ihr Gynäkologe diesen kürzen. Bei einer Spirale oder Kupferkette ist es ganz besonders wichtig den Unterdruck vor dem Herausholen zu lösen, damit kein Zug am Muttermund entsteht. Die Menstruationstasse sollte in jedem Fall erst ab der zweiten Periode nach Einsetzen der Spirale / Kupferkette verwendet werden.
Kann ich den SELENACUP beim Geschlechtsverkehr tragen?
Nein, die Menstruationstasse sollte vor dem Geschlechtsverkehr entfernt werden. Sie ist auch nicht zur Verhütung geeignet!

FAQs Menstruationsunterwäsche / Waschbare Binden

Wieviel Flüssigkeit kann die Menstruationsunterwäsche aufnehmen?
Unsere Periodenslips können bis zu 15ml Flüssigkeit aufnehmen. Während der Menstruation verliert eine Frau im Durchschnitt ca. 50ml Blut. An leichten und mittleren Tagen Ihrer Periode bietet die SELENACARE Periodenunterwäsche ausreichend Schutz. An starken Tagen empfehlen wir eventuell zusätzlich eine Menstruationstasse oder Tampons zu verwenden. Da die Regelstärke von Frau zu Frau unterschiedlich ist, empfehlen wir, in den ersten Zyklen eventuell eine zweite Unterhose zum Wechseln mitzunehmen, bis sie herausgefunden haben, an welchen Tagen ein Periodenslip ausreicht.
Wieviel Blut kann eine Binde aufnehmen?

Die Waschbaren Binden können - je nach Größe - mindestens 15ml Flüssigkeit aufnehmen. Die längeren Binden können natürlich etwas mehr Flüssigkeit absorbieren. Im Durchschnitt verliert eine Frau während einer Menstruation 50ml Blut. Das ist aber von Frau zu Frau verschieden. Wie oft sie die Binde wechseln müssen, hängt also von der Stärke Ihrer Blutung ab.

Wir empfehlen daher in den ersten Zyklen genug Binden zum Wechseln mitzunehmen, bis sie herausgefunden haben wie oft sie die SELNACARE Stoffbinden tauschen müssen. Bei der Anzahl können Sie sich an der Anzahl der bisher verwendeten Wegwerf-Binden orientieren.

Wieviel dick ist eine Binde / die Menstruationsunterwäsche von SELELNACARE?
Die Gewebetechnologie, die wir einsetzen ist sehr innovativ und auch sehr dünn. Deshalb bieten unsere waschbaren Binden und die Menstruationsunterwäsche auch einen sehr hohen Tragekomfort. Die Dicke beträgt nicht mehr als 4mm. Trotzdem sind unserer Produkte sehr saugfähig und auslaufsicher.
Wo werden die Menstruationsunterwäsche und die waschbaren Binden hergestellt?
Die Technologie für sie SELENACARE Menstruationsunterwäsche und die waschbaren Binden wurde in Österreich entwickelt. In der Produktion arbeiten wir derzeit mit Herstellern in China, Sri Lanka und in der Türkei zusammen.
Wie wasche ich die Periodenslips / wiederverwendbaren Binden?
Bitte waschen sie diese zuerst kalt mit der Hand aus und anschließend bei 30Grad in der Maschine. Bitte verwenden Sie keinen Weichspüler oder Bleichmittel. Die Slips und die Binden sollen lufttrocken - bitte nicht im Trockner trocknen. Die Menstruationsunterwäsche und die waschbaren Binden dürfen auch nicht gebügelt werden.
Wie lange kann ich die Menstruationsunterwäsche / waschbaren Binden verwenden?
Bei richtiger Reinigung / Pflege haben unsere Produkte die gleich lange Lebensdauer wie herkömmliche Unterwäsche. Der antibakterielle Schutz ist für 50 Wäschen gewährleistet.
Wie funktioniert die 4-Lagen-Technologie?
Die SELENACARE Menstruationsunterwäsche und die waschbaren Binden enthalten eine innovative, 4-lagige Gewebetechnologie. Die innerste Schicht nimmt das Blut rasch auf und leitet es schnell nach innen weiter, damit sie sich immer trocken fühlen. Diese Schicht ist auch mit einem antibakteriellen Schutz versehen, um der Vermehrung von Bakterien entgegenzuwirken und somit auch unangenehme Gerüche zu verhindern. In der zweiten Schicht wird das Blut aufgenommen und kann sich dort gut verteilen, so dass die hohe Saugfähigkeit gewährleistet ist. Die dritte Schicht besteht aus einer atmungsaktiven Schutzmembran, um ein Auslaufen zu verhindern. Die äußerste Schicht ist aus einem hautfreundlichen Stoff, der für ein angenehmes Tragegefühl sorgt. Bei unseren Modellen verwenden wir dafür entweder Baumwolle oder Nylon mit Elasthan.
Warum kann die Binde / der Periodenslip nicht auslaufen?
Die waschbaren Binden und die Menstruationsunterwäsche von SELENACARE haben eine innovative 4-Lagen-Technologie. Die dritte Schicht besteht bei der Unterwäsche aus Polyester mit einer Polyurethanbeschichtung bzw. bei den Binden aus einer Polyurethanschicht, die auf der zweiten Lage aufgebracht ist. Diese ist atmungsaktiv, lässt aber keine Flüssigkeit durch.
Wie finde ich die richtige Bindengröße?

Wir bieten unsere Binden in vier verschiedenen Größen an - welche Größe sie benötigen hängt zum einen von Ihrer Konfektionsgröße und zum anderen von der Blutungsstärke ab. Die Größen 1, 2 und 3 unterscheiden sich in der Länge. Diese haben 22, 27 oder 30 cm. Die Größe 3plus ist besonders gut für die Nacht geeignet, da sie im hinteren Teil um 25% breiter ist als die anderen Stoffbinden. Dadurch haben Sie während der nach noch zusätzlichen Auslaufschutz während der Nacht.

In der folgenden Tabelle können Sie die, für Sie am besten passende, Größe finden:

Woraus besteht der antibakterielle Schutz in der Menstruationsunterwäsche / den waschbaren Binden?
Unsere Menstruationsunterwäsche und die waschbaren Binden werden mit einer Reaktionsmasse von Titandioxid und Silberchlorid behandelt.. Silber ist ein natürliches Element und die antimikrobielle Wirkung basiert dabei auf freien Silberionen. Silberionen sind positiv geladen und wirken bakteriostatisch - d.h. das Wachstum bzw. die Vermehrung von Bakterien wird gehemmt. Durch diesen antibakteriellen Schutz reicht es aus unsere Produkte bei 30 Grad zu waschen – so haben sie auch bei niedrigen Temperaturen hygienisch saubere Menstruationsunterwäsche bzw. Stoffbinden. Die verwendete Substanz hat keine negativen Auswirkungen auf die Umwelt. Die Mengen an Silber, die wieder in die Natur zurückkehren, entsprechen dem durchschnittlichen natürlichen Silbergehalt des Bodens oder von Gesteinen in der Natur. Durch die niedrige Waschtemperatur und den dadurch geringeren Energieverbrauch tragen sie zusätzlich zum Umweltschutz bei.
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Selenacup Basic
Selenacup Basic
Inhalt 1 Stück
14,99 € *
Selenacup Zero
Selenacup Zero
Inhalt 1 Stück
14,99 € *
Selenacup Aktiv
Selenacup Aktiv
Inhalt 1 Stück
19,99 € *
Selenacup
Selenacup
Inhalt 1 Stück
19,99 € *